Toleranz leben

…raus aus der Wertigkeit

Mal ehrlich, wir alle wollen tolerant sein, oder nicht? Aber müssten wir nicht zunächst einmal uns selbst tolerieren, bevor wir andere tolerieren können? Ich meine, es fängt doch bei mir an, mich selbst anzunehmen. Wie kann ich von Toleranz sprechen, wenn ich mich selbst ablehne? Auch Toleranz für andere benötigt ein Fundament in mir.

Das bedeutet aber auch ein bedingungsloses Annehmen meines Selbst. Mit allem was zu mir gehört. Raus aus der Wertung, rein in die innere Wahrheit. Wo ist mein Spiegel, der mir filterfrei zeigt, was ich wirklich bin? Wo sehe ich mich nur aus den Augen heraus von anderen Erwartungen? Andere Erwartungen, weil irgendwelche Menschen irgendwelche Wertungen verbreitet haben, denen ich folge. Aber dienen Wertungen nicht nur der Kontrolle? Menschen, die uns maßregeln, wollen uns nach ihren Vorstellungen normen. Deshalb gibt es Wertungen, um alles unter Kontrolle zu halten, was individuell in uns steckt.

Wir alle unterliegen diesen Wertungen und es ist ein starker Wille nötig, um sich davon loszusagen um seiner eigenen Individualität Raum zu geben. Aber nur so kann Toleranz für uns selbst und für andere wachsen.