Die Revolution der Mütter

Die Revolution der Mütter

Die Tatsache, dass Mütter nach einer Geburt häufig ihre Körper verstecken, ist eine kranke Wertigkeit unserer zivilisierten westlichen Welt. „Lasst sie ihre Kinder bekommen, lasst sie für den Nachwuchs sorgen, aber die Körper, die diese Kinder geboren haben wollen wir nicht anschauen. Nur reine Schönheit und Makellosigkeit ist erwünscht.“

Ein weiblicher Körper, der eine Schwangerschaft durchlebt, verändert sich rasant auf so vielen Ebenen. Das ganze Leben einer schwangeren Frau wird mit der Schwangerschaft auf den Kopf gestellt. Die inneren Organe müssen Platz schaffen für eine wachsende Gebärmutter, die Hormone fahren Berg und Tal. Daneben kann die Haut während der Schwangerschaft überdehnt werden und reißen, nach der Geburt die Brüste und der Bauch schlaff werden.

Aber wollen wir wirklich diese Mütter auf ihr verändertes körperliches Aussehen reduzieren? Wie wunderbar ist doch, was ihr Körper vollbracht hat! Ein neues Menschenkind wurde durch diese Körper geboren.

Es gibt unter den Müttern eine wachsende Anzahl, die in den Sozialen Netzwerken genau diese Körper zeigen. Körper, die diese Wunder einer Geburt vollbracht haben und sich so verändert haben, dass sie den herkömmlichen Schönheitsidealen nicht mehr entsprechen. Diese Frauen gehen an die Öffentlichkeit, weil sie das Bedürfnis haben sich zu zeigen. Sie lieben sich und ihre Körper für das Geschenk, dass er ihnen gemacht hat. Diese Frauen verstehen, dass ihre Körper für sie da sind und umgekehrt sollten auch sie für ihre Körper da sein.

Diese Gesellschaft lehnt nicht dem Ideal entsprechende Körper ab, aber diese Frauen wissen ganz genau, wir müssen unsere Körper annehmen und uns bei ihnen bedanken, weil sie für uns da sind. Und wir müssen dies genau so sein, für sie da. Da sein für unsere Körper, sie lieben und ehrlich mit ihnen sein. Dazu gehört, sie so zu lieben wie sie nun mal sind.

In der Revolution, die diese Mütter anstoßen, können wir alle etwas lernen. Endlich aufzuhören mit dieser Wertigkeit makelloser Schönheitsideale und unsere Körper anzunehmen als das, was sie sind: unsere Partner in diesem Leben, egal wie sie auch aussehen mögen.